Peter war, ist und bleibt einer von uns ...

Das Trabant Team Freital e.V. trauert um eines seiner aktiven Clubmitglieder.

Peter war, ist und bleibt einer von uns ... Dresden/Freital. Eine für uns bedeutende Größe der deutschen und internationalen Trabant- und Oldtimer-Szene hat uns viel zu früh verlassen. Peter Hipke war ehemaliger Vizevorsitzender des in Zwickau ansässigen Internationalen Trabantregisters (InterTrab e.V.). Seit 2000 war er ein sehr aktives Clubmitglied im Trabant Team Freital e.V. - heimatnah zu seinem Wohnort im Dresdner Süden. Hier war er eine wesentliche Triebkraft für die inzwischen legendären Freitaler Trabitreffen.

Zahlreiche Aktivitäten, ob als Projektleiter der "Mobilen Trabantausstellung", als Leiter der Fachjury beim Zwickauer "Internationalen Trabantfahrer-Treffen" (ITT) sowie als Leitender Mitarbeiter auf der Fahrzeug-Sonderausstellung "KraftfahrZeugen Ostmobil" in der Dresdner Konsum-Markthalle kennzeichneten Peter Hipkes intensive Aktivitäten für eine Anerkennung des Sachsenring-PKW's "Trabant" als Oldtimer.

Am 22. Juni 2008 ist Peter Hipke gestorben, nachdem ihm Anfang 2007 die erschütternde Diagnose einer heimtückischen Krankheit mitgeteilt worden war. In einem Nachruf informierte die Familie:


Liebe Freunde,

wie Ihr sicher wisst, hatte Peter Anfang 2007 die erschütternde Diagnose Hautkrebs erhalten.
Gegen diesen heimtückischen Krebs hat mein Peter den ungleichen Kampf nun verloren.
Er war ein Sonntagskind - wie er immer sagte - geboren am Sonntag, den 31. Juli 1949.
Und einen Sonntag hat er gewählt, um von dieser Welt zu gehen. Am 22. Juni 2008 um 06.22 Uhr blieb sein Herz stehen, und er war endlich von seinen Qualen erlöst.
Bei allem Schmerz bin ich froh darüber und dankbar, dass wir 37 Jahre unseres Lebens gemeinsam verbringen konnten.
Behaltet ihn gut in Erinnerung, er mochte Euch sehr und hat - lebensfroh wie er war - noch so viel mit Euch vorgehabt.
So wie es sein Wunsch war, wird er am 05. Juli 2008 um 10.00 Uhr in einem anonymen Grab auf dem Friedhof Bannewitz im engsten Familien- und Freundeskreis zur letzten Ruhe gebettet.

In stiller Trauer
Karin Hipke und Kinder

Dresden, im Juni 2008


Mit Peter Hipke verlieren wir einen aufrichtigen, zuverlässigen Freund. Im Freitaler Trabi-Club hat er sehr viel bewegt und nach vorn gebracht, stand immer mit Rat und Tat zur Seite. Wir behalten ihn so in Erinnerung wie auf dem Foto und wie wir ihn alle kannten - lebensfroh und immer optimistisch. Er war, ist und bleibt einer von uns. Seiner Familie gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.


oben ^ |